Die Firma naturundraum GmbH wurde 2018 von Andre Affolter gegründet. Die Vision war, eine Plattform zu bieten für die vielschichtigen Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen im Bereich des naturnahen Leben. 

Seine Neffen waren von Anfang an begleitend und übernahmen laufend mehr Verantwortung in der Firma. Aus den individuellen Werdegängen und Hintergründen haben sich drei Kernkompetenzen herauskristallisiert.

Seit 2020 ist naturundraum mit vollem Fokus als Büro für Architektur, Baubiologie und Permakultur tätig. 

Andre Affolter   PDF

Innenarchitekt, Baubiologe, Permakultur Designer


Das Beobachten von Menschen und Tieren, deren Bewegungsräume, das Wachstum der Pflanzen, das Zusammenspiel von Wasser, Wind, Feuer und Erde dienen als Grundlage des täglichen Denkens und Gestaltens. Nach jahrelanger Tätigkeit und Auseinandersetzung mit Permakultur, Baubiologie und Kinetik ist es mir ein Bedürfnis mein Wissen für eine nachhaltige und harmonische Lebenskultur weiterzugeben.

Luca Affolter   PDF

Architekt, Baubiologe


Architektur ist Leben - der Einklang von Ort, Handwerk und Natur ist das Ziel. Ich bin interessiert daran mit Menschen, welche weiterdenken und im Einklang mit der Natur Projekte realisieren wollen, nachhaltige und ehrliche Lösungen zu finden.

Miro Rathgeb   PDF

Koch, Kräuter- und Pflanzenkunde, angehender Permakultur Designer


Mich begeistert der gesamte Prozess, vom Keim bis zur Veredelung in der Küche. Ich interessiere mich für wilde Pflanzen und Kräuter, welchen wir sehr oft im Alltag begegnen: im Wald, auf Feldern, wie auch mitten im Stadtpark oder am Bordstein. Mein Ziel ist es soziale und nachhaltige Themen im Anbau und in der Verarbeitung von Nahrungsmitteln zu fördern und aktiv mit zu gestalten.

Bauen mit der Natur ist Bauen im Kreislauf, ganzheitlich. Es beginnt mit der Beobachtung des Lebewesens, den Bewegungen, Gewohnheiten, Vorlieben und Bedürfnissen eines jeden. Eine Kultur der Partizipation ist entscheidend bei der Planung, um ein ganzheitliches Bauen im Sinne der Natur realisieren zu können. Wir thematisieren nicht nur Pläne, wir reden über Gesundheit, Allergien, Klima, Ökobilanz, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit, bis wir Lebensqualität realisieren können.